Archiv

1. Prüfungstag - Öffentliches Finanzwesen

Sodele... heute war also der erste Prüfungstag.

Unser Prüfungsraum ist in der Volkshochschule... da hatten wir auch Unterricht. Es wurden 16 einzelne Tische aufgestellt und von 30 bis 45 durchnummeriert.

Ich zog als "Los" die Nummer 39, unter der ich auch die nächsten vier Tage meine Prüfung schreiben werde.

1. Prüfungstag - Öffentliches Finanzwesen.

Die Prüfung stellte Herr Wisser.
Und ich muss sagen, dass sie es ganz schön in sich hatte...
Wir haben in der Vorbereitungszeit viele Sachverhalte von ihm kennen gelernt... aber keiner war so ungenau formuliert wie dieser hier.

Außerdem war er in sehr viele Teile untergliedert und alles in allem ziemlich verzwickt.

Ich hab' keinen blassen Schimmer wie es gelaufen ist.

Aber da von den anderen welche ganze Aufgaben nicht gelöst haben, ich aber zu allem was geschrieben habe was nicht komplett verkehrt sein kann bin ich ganz zuversichtlich...

Wir sind wie versprochen nach der Prüfung ziemlich gleich nach Hause gefahren und bereiten uns jetzt mehr oder weniger auf den nächsten Prüfungstag vor.

Morgen kommt Verwaltungsrecht an die Reihe... wir sind gespannt mit was uns Herr Kiefer beglückt.

Ich danke allen Freunden, Bekannten und Kolleginnen/Kollegen, die mir die Daumen drücken!

2. Prüfungstag - Allgemeines Verwaltungsrecht

So schnell geht's... schon liegt die zweite von fünf Prüfungen hinter mir.

Heute war Allgemeines Verwaltungsrecht dran.

Im Vorbereitungslehrgang auf Maria Rosenberg hatten wir in dem Fach Herrn Kiefer, der auch die Klausur gestellt hat.

Er hat uns noch mal sehr gut auf das ganze Thema vorbereitet, hat einiges vertieft und uns insbesondere mit seiner Klausurtechnik etwas bekannt gemacht.

Mir persönlich hat das sehr viel gebracht. Und scheinbar den anderen auch.

Die ersten haben um 11.50 Uhr schon die Klausur abgegeben und sind nach Hause.

Ich habe dann auch schon um 12.25 Uhr abgegeben, obwohl noch bis 13.00 Uhr Zeit gewesen wäre.

Ich hoffe das ist auch alles in Ordnung so.

Morgen ist BGB dran... mal gespannt wie das wird. Davor haben die meisten ziemlichen Bammel.

3. Prüfungstag - Privatrecht

Soso... heute war also Privatrecht dran.

Stephie hat pünktlich 10 Minuten vor Prüfungsbeginn noch erzählt, dass Herr Schatz gestern erzählt hat, dass die Klausur so schwer sei und wir uns nix draus machen sollten, wenn das nix wird.

War aber gar nicht so schlimm... wir waren wieder früher fertig und sind ganz zuversichtlich.

Heike hat heute endlich wieder gestrahlt. Gestern fingen ihre Schlangen an zu schlüpfen und das hat sie so richtig schön aufgebaut... sie meinte es sei sogar in der gefürchteten Privatrechtsklausur ganz gut gelaufen.

Und überhaupt ist die Stimmung allgemein sehr angenehm und gelöst. Ich denke wir waren gut vorbereitet und können unser Wissen jetzt entsprechend umsetzen.

Außerdem war heute Bergfest, das heißt das meiste liegt hinter uns.

Morgen ist Kommunalrecht dran.

Ich hoffe der "Heimvorteil" zahlt sich aus. Unser Dozent Herr Walter von der Kreisverwaltung Südwestpfalz stellt nämlich die Klausur. Mal sehen ob es was nützt.

4. Prüfungstag - Kommunalrecht

So schnell ist nun auch Kommunalrecht Geschichte.

Ist dank "Heimvorteil" recht gut gelaufen.

Herr Walter hat wie immer sehr viel verlangt, es war viel zu schreiben und viel zu wissen... aber es war machbar und ich denke die meisten waren ganz zufrieden.

Nur Ulrike macht mir jetzt doch etwas Sorgen.
Sie hat als Vornote eine 4,2... also grad so geschafft.

Und heute Morgen sah sie so richtig deprimiert aus... Privatrecht gestern ist wohl richtig mies bei ihr gelaufen. Jedenfalls nach ihrem Gefühl. Und die Dilli meinte sie hätte gesehen, dass Ulrike grad mal einen Bogen Kanzleipapier (1 Bogen = 4 Seiten) voll bekommen hätte.

Ich hoffe nur sie packt es... ich wusste es wird knapp... ich drücke mal ganz fest die Daumen.

Ansonsten kommt morgen noch Polizeirecht / Staatsrecht. Eine interessante Kombi bei der noch niemand so recht weiß was er von halten soll.

Aber wir werden es sehen... das geht jetzt auch noch vorbei.

In diesem Sinne... gute Nacht.

5. Prüfungstag - Polizei-/Ordnungsrecht und Staatsrecht

Geschafft! Ich kann's noch gar nicht fassen...

Wie Julia sagen würde: "Endlich wieder ein Leben!" *g*

Wir haben endlich die schriftliche Prüfung hinter uns...

Heute war POG / Staatsrecht dran, die Klausur von Herrn Boder.
Ich hätte nie gedacht, dass Herr Boder mal eine Klausur über nackte Jogger stellen würde. LOL

Aber er hat's getan... sorgte auch für ein paar Lacher.

Ich denke es ist bei mir nicht optimal gelaufen, aber für 'ne 4 reicht es allemal... war etwas tricky der Sachverhalt. War aber auch nicht anders zu erwarten. Herr Boder verwirrt einen gerne mal.

Wir waren vorhin noch auf dem Beckenhof ein wenig feiern. Und natürlich über die Dilli ablästern. :D

Wir hatten ziemlich viel Spaß, haben viel gelacht und waren einfach gelöst... der Tisch voller alter Leute nebenan hat sich sogar beschwert, weil wir so laut gelacht haben. Hat uns nur nicht weiter gestört. *g*

Wir haben seit heute Mittag allesamt ein dickes fettes Grinsen im Gesicht... und ich denke es dauert noch bis das wieder verschwindet.

Endlich kein schlechtes Gewissen mehr, wenn man mal nicht lernt... endlich mal wieder Zeit für die wichtigen Dinge im Leben... shoppen, lesen, chatten mit den Schreckies, WoW usw. usf. :D

Und mein Geschirrschrank füllt sich auch so langsam wieder mit sauberem Geschirr. LOL

Die von meinem Papi extra für diesen Zweck gespendete Flasche Rotwein hab ich grad schon aufgemacht. Nur Mist, dass Günter noch in München ist und erst morgen kommen kann... aber wenigstens bekomme ich bis dahin die Wohnung (hoffentlich) auf Fordermann und kann endlich meine Großeltern besuchen. Denen hab ich schon seit Ostern einen Besuch versprochen. *seufz*

Egal... jetzt wird erst mal 2 Wochen gaaaaar nix gelernt. Die Ordner und Bücher sind schon im Schrank verschwunden. *g*

In diesem Sinne... angenehmes Leben!