Archiv

D-Day im Geschmolzenen Kern...

Uiuiui...

Vor einer Woche - am 30. Juni - hat's im Bündnis-Raid heftigst geknallt.

Es war wahrscheinlich auch etwas unglücklich vom Termin... an dem Abend hat nämlich Deutschland sein Viertelfinalspiel ausgetragen.

Und wegen des ausgefallenen Mittwochs-Raids hatten wir komplett MC vor uns.

Zielsetzung von der Raidleitung: Wir wollen MC komplett schaffen bis 24.00 Uhr.

Einstellung des Raids: In Ruhe Fußball zu Ende gucken und dann locker angehen lassen.

Alle waren total fisselig und hibbelig, es war keine Konzentration da und es lief auch mehr als unrund.

Und irgendwann war's dann so schlimm, dass auch unkontrolliert und "unauthorisiert" gepullt wurde, es gab unnötige Wipes etc.
Daraufhin hat die Raidleitung komplett den Raid verlassen und einer der Raidleiter - Vanwoodsen - hat seine Leitungsposition aufgegeben.

Die genauen Hintergründe kenne ich persönlich nicht, ich glaube ich will sie auch nicht wissen.

Danach gab es jedenfalls einen riesigen Krach, ein Mitglied der Raidleitung hat ihre eigene Gilde verlassen und es ging einfach alles drunter und drüber.

Mittlerweile wurden scheinbar ein paar klärende Gespräche geführt, es wurden ein paar neue Regeln aufgestellt, es wurden ein paar Leute aus dem Raid "geworfen" (zu Recht soweit ich das beurteilen kann) und dann fiel erst mal ein MC-Raid aus, damit sich alles wieder beruhigen kann.

Der Raid hat seither ein paar Mitglieder und einen Raidleiter weniger, aber momentan sieht es so aus als hätte das dem Raid absolut nicht geschadet.

Gestern war unser erster Raid nach dem mittlerweile sogenannten "D-Day" und es war eine sehr positive Stimmung.

Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Nebeneffekt von der ganzen Sache ist leider auch, dass Latorre - ein Magier - den von ihm gegründeten Onyxia-Raid "Bündnis & Friends" aufgegeben hat.

Er hat regelmäßig Onyxia-Raids organisiert und auch ein Punktesystem aufgestellt.

Mittlerweile sieht es jetzt so aus als würde ich künftig die organisatorische Leitung des Onyxia-Raids übernehmen, während die tatsächliche Leitung von einem der anderen Raidteilnehmer übernommen wird.
Ich bin mal gespannt wie das wird. *g*

Teufelsherz 6 / 8

Und schon wieder hab ich zugeschlagen...

Ich glaube das war an dem Freitag, über den ich grad geschrieben habe... da bekam ich beim lieben Magmadar meine Teufelsherzhosen.

Da waren dann wieder einige mehr als neidisch, weil sie seit fast einem Jahr mit im Raid sind und noch nicht so viele Teile ihres T1-Sets haben wie ich.

Aber das kann ich auch nicht ändern.

Ich hab' mich jedenfalls gefreut, dass ich auch dieses Setteil für das Mindestgebot von 5 Punkten bekommen habe...

Prüfungsergebnisse

Ach ja... da hab ich sooo gebibbert und mir Kummer gemacht.

Ich habe rumgeheult und behauptet ich sei froh, wenn ich die Prüfung bestanden habe.

*peinlich*

Warum mir das peinlich ist?

Hier meine Ergebnisse:

Öffentliches Finanzwesen: Note 3
Allgemeines Verwaltungsrecht: Note 3
Privatrecht (BGB): Note 2
Kommunalrecht: Note 1
Polizeirecht mit Staatsrecht: Note 2

Gesamtschnitt der schriftlichen Note: 2,2

Meine Vornote liegt bei 2,22.

Da die Vornote zu 20%, die schriftliche Note zu 50% und die mündliche Note zu 30% in die Endnote mit einfließen muss ich am nächsten Donnerstag (13. Juli) "nur" noch eine glatte 3 schaffen um eine 2 als Endnote zu bekommen.

Weiter runter als auf die Endnote 3 kann ich nicht mehr fallen.

Von daher bin ich sehr begeistert von meinen Ergebnissen und freue mich, dass jetzt bald wirklich alles vorbei ist.

Irgendwie komisch...

Am 13. Juli war ja nun unsere mündliche Prüfung.

Die Prüfung wurde im Pirmasenser Rathaus, in den Besprechungsräumen 1.21 und 1.23 durchgeführt.

Es gab 2 Prüfungsausschüsse:

Prüfungsausschuss 1:
Herr Boder - AVR
Herr Schatz - Sozialhilferecht (alt)
Herr Wisser - Öffentliches Finanzwesen
Herr Schlicher - Öffentliches Dienstrecht
Herr Zimmermann - Staatsrecht
Herr Remmler - Kommunalrecht

Prüfungsausschuss 2:
Frau Plogsties-Rudnik - AVR
Herr Eppner - Sozialhilferecht
Herr Schauer - Öffentliches Finanzwesen
Frau Schlosser - Öffentliches Dienstrecht
Herr Zimmermann - Staatsrecht (er war in beiden Ausschüssen)
Herr Walter - Kommunalrecht

Wir wurden in vier Gruppen aufgeteilt...
2 Gruppen à 6 Personen vormittags (das waren nur Leute aus dem KSI Pirmasens) und 2 Gruppen à 5 Personen nachmittags (das waren dann Leute aus den KSI's Pirmasens und Kaiserslautern gemischt).

Ich war direkt morgens beim Prüfungsausschuss 1, mit dem ich sehr zufrieden war.

Pro Fach wurde die komplette Gruppe 30 Minuten bzw. 25 Minuten geprüft, so dass jeder Prüfling in jedem Fach ca. 5 Minuten geprüft wurde. Somit hatten wir an diesem Tag "nur" noch eine halbe Stunde mündliche Prüfung zu überstehen...

Die Prüfer waren sehr nett, auch wenn sie zum Teil schon sehr in die Materie gingen... man muss halt schon was tun für die AII.

Aber da es allen so warm war (um die 30 Grad) hatten wir vielleicht auch etwas Nachsehen von den Prüfern.

Jedenfalls sind wir jetzt mit allem fertig und ich für meinen Teil hab das noch gar nicht so richtig kapiert... ich denke immer noch ab und an dran was ich jetzt wohl noch lernen müsse und ob wir Hausaufgaben machen müssen. *g*

Aber das legt sich mit der Zeit, da bin ich sicher.

Fast eine Teufelsherzhexe...

Letzte Woche am Mittwoch hatte ich schon wieder Glück.

Bei Golemagg bekam ich - wieder für das Mindestgebot von 5 Punkten - die Teufelsherzrobe.

Somit fehlen mir nur noch die Teufelsherzhörner.

War natürlich wieder große Diskussion und einige meinten da wären doch mehr Punkte als 5 für drin.
Ich seh's nur nicht ein mehr als ich muss zu bieten, wenn es sonst eh keiner mehr braucht.

Künftig wird es wahrscheinlich ein Mindestgebot von 50 Punkten geben. Dann werde ich diese natürlich bieten... aber auch erst dann.