Elantris

Titel: Elantris
Autor: Brandon Sanderson
ISBN: 978-3-453-52167-4

Den Klappentext lasse ich jetzt mal weg, weil ich der Meinung bin, dass da jemand nicht ganz so gute Arbeit geleistet hat... die Geschichte spiegelt es jedenfalls nicht richtig wieder.

Aber egal.

Die Geschichte dreht sich - wie nicht anders zu erwarten - um Elantris. Eine einst wunderschöne Stadt, bewohnt von Göttern.
Doch vor Zehn Jahren fielen mit einem Mal diese Götter. Sie verloren ihre Kraft, wurden hässlich, krank und schwach. Genau wie Elantris selbst.

Und hier - 10 Jahre nach der Katastrophe - beginnt die Geschichte... und eine faszinierende dazu.

Brandon Sanderson schafft es auf verblüffende Art und Weise, dass einem die verschiedenen Hauptcharaktere richtiggehend ans Herz wachsen. Man lacht, weint, leidet und freut sich mit ihnen.

Ich empfand es so als gebe es gar nicht wirklich "Die Guten" und "Die Bösen". Langweilig wurde es trotzdem nicht, ich konnte das Buch sogar streckenweise einfach nicht beiseite legen.

Wer sich gerne von einer guten Phantasygeschichte in ihren Bann ziehen lässt ist mit Elantris jedenfalls gut beraten.

Viel Spaß!

12.1.08 00:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL